Garmin Forerunner 235 Test

Garmin Forerunner 235 Test

Ich habe Garmins Fitness Armband auf Herz und Nieren geprüft!
Der Garmin Forerunner 235* ist ein besonderes Fitness Armband, denn es ist eine gelungene Kombination aus Fitness Armband und Smartwatch.
Es bietet  eine integrierte Messung der Herzfrequenz direkt am Handgelenk und GPS.

Garmin Forerunner 235: Das Design

Von der Optik her unterscheidet sich die Garmin Forerunner 235 nicht wesentlich von den anderen Fitness Tracker von Garmin. Mit einem Gewicht von nur 42 Gramm ist dieses Fitness Armband recht angenehm zu tragen.

Das Fitness Armband wirkt eher schlicht. Wie bei den meisten anderen Sportuhren auch, besteht das Armband der Forerunner 235 aus Silikon, wobei vier verschiedene Farben erhältlich sind.

Im Armband sind ausreichend viele Löcher integriert, so dass man dieses individuell auf seinen Armumfang anpassen kann.

Der 1,23 Zoll große farbige LCD Bildschirm bietet eine Auflösung von 215 x 180 Pixeln.

Statistiken wie

  • Laufzeit
  • Strecke
  • Zeit
  • Tempo und natürlich
  • Herzfrequenz

kann man zu jeder Zeit bequem ablesen.

Wobei die Helligkeit des Display schon besser sein könnte.

Etwas unglücklich ist meiner Meinung nach die Position des Start-Run-Knopfes gewählt: Dieser befindet sich oben links und kann beim Anziehen auch schon einmal versehentlich betätigt werden.

Leider verfügt die Garmin Forerunner 235 über keinen internen Speicher für die Lieblingsmusik, so dass man auf diese ggf. während des Trainings auf das Smartphone ausweichen muss.

Garmin Forerunner 235: Das Tracking

Die Hauptaufgabe dieser Gadgets liegt darin, die sportliche Aktivität zu kontrollieren und zu protokollieren.

Zu diesem Zweck verfügt der Forerunner über insgesamt vier verschiedene Sportmodi:

Man kann zwischen

  1. Laufen
  2. Laufen im Innenbereich ohne GPS
  3. Radfahren und einer
  4. freien Einstellung

wählen.

Zwischen den einzelnen Modi kann man wählen, indem man die Haupttaste oben rechts drückt.

Positiv aufgefallen ist mir, dass beim Garmin Forerunner 235 – im Gegensatz zum Fenix 3* eine GPS-Verbindung in Sekundenschnelle aufgebaut wird.

Die Laufauswertungen sind extrem vielfältig, wenngleich sie nicht an die Werte vom Garmin Forerunner 630* heranreichen. Das 630 Armand ist aber auch nicht umsonst das Flaggschiff aus dem Hause Garmin.

garmin forerunner 235 statsitiken

Neben den Daten für Tempo, Distanz, Zeit und Kalorien erhält man zusätzlich Auswertungen über die maximale und durchschnittliche Herzfrequenz sowie über Trittfrequenz und Trainingseffekt.

Letztgenannter Wert ist besonders interessant, denn er zeigt einem, wie effektiv die Aktivität letztendlich war.

Alles in allem sind es ausreichende Features, die selbst den Profisportler überzeugen dürften. Lediglich auf eine VO2 Analyse muss man bei diesem Gerät verzichten.

Eine weitere spannende Möglichkeit ist es, Trainings aus der Garmin Connect App zu laden.

Hier kann man sich sein individuelles Training zusammenstellen und dieses an die Laufuhr senden.

Garmin Forerunner 235: Genauigkeit der Herzfrequenzmessung

In die Garmin Forerunner 235 ist ein optischer Sensor verbaut. Auf der Rückseite befindet sich dafür ein kleiner Hubbel.

Das ist der optische Pulsmesser.

garmin forerunner 235 pulsmessung

Er besitzt drei grüne LEDs und in der Mitte einen optischen Sensor, der mittels Pulsoxymetrie-Verfahren den Puls misst.

Interessant ist sicher, dass  man einen Brustgurt mit dem Forerunner 235 koppeln kann, so dass die Herzfrequenz noch genauer angezeigt wird.

Garmin Forerunner 235: Das Aktivitätstracking

Selbstverständlich kann man den Garmin Forerunner 235 problemlos als täglichen Aktivitätstracker verwenden.

Der Forerunner 235 ist nicht so sperrig, so dass man ihn gerne den ganzen Tag über trägt.

Auch ist der Forerunner 235 eines der wenigen Fitness Armbänder, welches die Herzfrequenz rund um die Uhr misst.

Nur ein Tippen auf den Bildschirm genügt und man bekommt einen Überblick über die Herzfrequenz der letzten vier Stunden sowie über sein Stufenziel, die zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien.

Hatte man vorher noch kein Garmin Fitness Armband, könnte das Menü etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Zusätzliche Messwerte werden in der App angezeigt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Aktivitätstracking der bei Garmin Forerunner 235 eines der besten ist, das momentan erhältlich ist.

Garmin Forerunner 235: Benachrichtigungen

Das Fitness Armband lässt sich problemlos mit dem Smartphone verbinden und entsprechende Benachrichtigungen zu erhalten.

Anrufe oder SMS landen somit direkt am Handgelenk, so dass man diese nicht verpasst.

Allerdings wird immer nur die erste Zeile einer Nachricht angezeigt, so dass man unter Umständen doch wieder auf das Smartphone zugreifen muss.

Abgerundet werden die vielfältigen Funktionen der Forerunner 235 durch eine Anzeige der Temperatur und eine Kalenderansicht.

Insgesamt sind die Zusatzfunktionen also allesamt durchaus nützlich.

Sale
Garmin Forerunner 235 WHR Laufuhr, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Aktivity Tracker, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-03717-55
548 Bewertungen
Garmin Forerunner 235 WHR Laufuhr, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Aktivity Tracker, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-03717-55
  • Activity Tracker zum Speichern der am Tag zurückgelegten Schritte und Kalorien mit Smartphone Konnektivität für Benachrichtigungen, Live Tracking und Daten-Upload an Garmin Connect
  • Garmin Technologie zur Herzfrequenz-Messung am Handgelenk

Garmin Forerunner 235: Die App

Die Garmin Forerunner 235 ist mit der Garmin Connect App kompatibel, die einem viele Möglichkeiten bietet.

garmin app forerunner 235

Man kann  sich sein eigenes Workout erstellen oder Routen festlegen.

Nicht ganz überzeugen kann hingegen die mobile App, die teilweise etwas verwirrend ist. Man muss sich durch mehrere Seiten scrollen, ehe man alle Messergebnisse angesehen hat. Dabei stehen jedoch zahlreiche Diagramme und Zyklen zur Verfügung.

Garmin Forerunner 235: Batterielebensdauer

Die Akkulaufzeit ist natürlich immer davon abhängig, wie intensiv das Gerät genutzt wird. Im Test hielt der Akku mehr als eine Woche durch.

Fazit

Alles in allem ist die Garmin Forerunner 235 eine solides Fitness Armband, das die Aktivitäten rund um die Uhr verfolgt.

Auch das ansprechende Design kann im Test durchaus überzeugen.

Leider lässt die Genauigkeit der Herzfrequenz häufig zu wünschen übrig; für Profisportler also daher nur bedingt geeignet. Sollten Sie auf exakte Messwerte Wert legen, können Sie die Forerunner 235 aber immer noch in Verbindung mit einem Brustgurt nutzen. Im Vergleich zur Tom Tom Spark gibt es bei unserem Testmodell weniger Spaßworkouts, insgesamt ist das Tracking bei Garmin aber sehr viel besser.

Sale
Garmin Forerunner 235 WHR Laufuhr, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Aktivity Tracker, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-03717-55
548 Bewertungen
Garmin Forerunner 235 WHR Laufuhr, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Aktivity Tracker, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-03717-55
  • Activity Tracker zum Speichern der am Tag zurückgelegten Schritte und Kalorien mit Smartphone Konnektivität für Benachrichtigungen, Live Tracking und Daten-Upload an Garmin Connect
  • Garmin Technologie zur Herzfrequenz-Messung am Handgelenk

Vorteile

  • Ansprechende Optik
  • Hervorragende Verfolgung der Aktivität
  • Laufstatistiken

Nachteile

  • Optischer Herzfrequenzsensor häufig nicht genau genug
  • Garmin Connect App etwas unübersichtlich