Fitbit Ionic Test – Wie sich das Fitness Armband schlägt

Im August stellte Fitbit sein neuestes Modell, die Fitbit Ionic, als erster Smartwatch der Marke vor.

Für mich ist die Ionic noch keine Smartwatch, da noch zu wenig Apps erhältlich sind; aber es ist für mich das ultimative Fitness Armband. Warum das so ist, erfährst Du in meinem Fitbit Ionic Test.

Die Fitbit Ionic* ist deswegen beachtenswert, weil es ein Fitness Armband ist, welches alle positiven Eigenschaften anderer Fitbit Fitnessarmbänder in sich vereint.  Es kann rund um die Uhr am Handgelenk bleiben und muss erst alle 4 Tage zum Aufladen abgenommen werden. Das schafft nicht mal Apple.

Ok, ich mag es Sport zu machen und ich mag die Analyse der Daten über die Fitbit App, also bin ich in dieser Hinsicht etwas voreingenommen.

Sale
Fitbit Ionic Health & Fitness Smartwatch, Blue, Onesize
223 Bewertungen

Aber nun zum Fitbit Ionic Test

Fitbit Ionic Test: Die Einrichtung

Bisher hatte ich mit allen Fitbit Fitnessarmbändern erstklassige Erfahrungen bei der Einrichtung des Trackers gehabt. Dieses Mal war das anders.

Zwar konnte ich zu Beginn alles wie gewohnt koppeln und installieren, aber nach einem halben Tag ging nichts mehr – keine Bluetooth und keine Wlan-Verbindung.

Hinweis: Während der Installation wird man aufgefordert die Ionic mit deinem WLAN-Netzwerk zu verbinden. Ionic nutzt das WLAN, um Playlisten und Apps aus der Fitbit-App-Galerie herunterzuladen, sowie für das schnellere Herunterladen von Firmware-Aktualisierungen.

Es half nur noch die Fitbit Ionic auf Werkseinstellung zurückzusetzen (im Menü der Ionic unter Einstellungen zu finden) und die Fitbit-App zu deinstallieren und neu zu installieren. Die Aktualisierung des Trackers dauerte dann rund 35 Minuten, aber alles ging danach wie von Fitbit gewohnt.

UPDATE: Nach über einem halben Jahr Nutzung der Fitbit Ionic kann ich sagen, dass inzwischen alles ohne Porblem läuft und synchronisiert.

Fitbit Ionic Test: Das Design

Mit dem kantigen Design, das dem Fitbit Blaze ähnelt, und einem schrägen Aluminium-Gehäuse, das leichter und dünner wirkt als die meisten Smartwatches sieht die Fitbits Ionic immer noch wie ein Fitness Armband  aus.

Laut Fitbit hat das kantige Design seine Vorteile, vor allem für die bessere Anzeige von Benachrichtigungen und den FitStar Coaching Workouts.

Die Armbänder lassen sich, wie schon bei den anderen Fitness Armbändern von Fitbit  austauschen.

Das Modell gibt es in mehreren Versionen, die sich in Farbe und verwendeten Materialien unterscheiden. Als Standardversion gibt es

  • ein silbergraues Gehäuse mit einem blaugrauen Armband
  • ein kupferfarbenes Gehäuse mit einem schieferblauen Armband
  • ein rauchgraues Gehäuse mit einem dunkelgrauen Armband

Ich habe es als rauchgraues Gehäuse mit einem dunkelgrauen Armband und finde es optisch absolut gelungen.

Fitbit Ionic Modelle

Es gibt auch Wechselarmbänder als Zubehör in edlem Leder, für sportliche Aktivitäten oder einfach nur klassisch, zum Beispiel in Lede, was sehr schick aussieht.

fitbit ionic leder armband

Gemeinsam mit Adidas wurde auch eine sportliche Sonderedition entwickelt welche auf der Fitbit Ionic Seite vorbestellbar ist.

Die Uhr ist sehr leicht (48 Gramm) und dadurch angenehm zum Tragen.

Das 42-Zoll LCD-Touchscreen-Display ist kleiner als die auf der Fitbit Blaze und wird mit Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt. Es ist nicht das beste Display. Apple und Samsung sind da besser unterwegs.  Aber es ist ein solides Touchscreen-Display und mit einer Auflösung von 348 x 250 ist es ausreichend scharf und kontrastreich um alles gut ablesen zu können.

Fitbit Ionic Test: Die Funktionen

Als Betriebssystem kommt Fitbit OS, eine Eigenkreation von Fitbit, zum Einsatz. Das führt dazu, dass momentan nur eine eingeschränkte Anzahl von Apps zur Verfügung stehen. Neben Fitbit werden zukünftig auch andere Partner erste Anwendungen bereitstellen.

Wichtigste Ergänzungen zu den bisherigen Fitnessarmbändern von Fitbit ist das integrierte GPS, ein wasserdichtes Gehäuse und die Möglichkeit Musik zu speichern und unterwegs ohne Smartphone abzuspielen.

Die wichtigsten Statistiken kann man sich auf dem Ionic-Display anzeigen lassen.

Sale
Fitbit Ionic Health & Fitness Smartwatch, Blue, Onesize
223 Bewertungen

Sporttracking
Integriertes GPS zeichnet Geschwindigkeit und Strecke auf.

Auf der Ionic stehen unterschiedliche Sportmodi zur Auswahl , um bestimmte Aktivitäten zu tracken und einen Überblick über seine Leistung zu erhalten. Im Fahrrad-, Lauf- oder Wandermodus kann man  anhand von integriertem GPS die Geschwindigkeit, Strecke und andere wichtige Statistiken auf dem Ionic-Display anzeigen lassen.

Fitbit Ionic Test Sportmodi

Wenn du fertig bis, erhältst du eine vollständige Zusammenfassung deiner Leistung mit den bewältigten Höhenmetern, Zwischenzeiten und einer Karte der absolvierten Strecke.

Direkt auf der Uhr kann man diverse Einstellungen für jede Trainingsart anpassen. Zum Beispiel kann man GPS ein- oder ausschalten oder auch eine Aktivität automatisch pausieren,
wenn man sich nicht mehr bewegst (sogenannte Auto-Pause). Die Einstellungen erreicht man über das Zahnradsymbol, oben links bei der Aktivität.

Schwimmtracking
Die Fitbit Ionic ist bis zu einer Wassertiefe von 50 Meter absolut wasserdicht und daher auch zum Schwimmen geeignet. Nach der Fitbit Flex 2 ist es das nächste Produkt, das diese Eigenschaft besitzt.

Um automatisch zu erkennen, wenn Du schwimmst musst Du folgende Einstellungen in Deiner App vornehmen.

Fitbit ionic schwimmtracking

Aber natürlich kann man es auch am Tracker über die Sportmodi-Auswahl starten. Zuvor sollte man jedoch in der Fitbit App bei den Schwimmeinstellungen die Länge des Schwimmbeckens einstellen.

Pulstracking
Die Fitbit Ionic* zeichnet kontinuierlich und automatische die Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Die Auswertung der Statistiken gibt einem ein Einblick in den Gesundheitszustand und Fitness.

fitbit ionic test pulstracking

Während des Sporttrackings hat man die Möglichkeit durch die EchtzeitStatistiken zu blättern. Die anzuzeigenden Statistiken kann man in den Einstellungen des jeweiligen Trainings anpassen.

Schlaftracking
Nach intensiven körperlichen Trainingseinheiten ist ein guter Schlaf besonders wichtig. Besserer Schlaf ist gleichbedeutend mit besserem und schnellerem Fortschritt!  Mit dem Schlaftracking von Fitbit erhält man zunächst Erkenntnisse über seine Schlafqualität, die dann in den Vorschlag eines personalisierten Schlafplans münden, der auf sein persönliches Schlafziel, aktuellen Trends und seinem Aufstehziel basiert. Man erhält zudem freundliche Zubettgeh-Erinnerungen, die einen daran erinnern, wann es Zeit ist, das Licht auszuschalten.

fitbit ionic Schlaftracking

Sale
Fitbit Ionic Health & Fitness Smartwatch, Blue, Onesize
223 Bewertungen

Media
Dieser Teil wurde Upgedatet, siehe weiter unten.
Ein weiteres Highlight ist der 2,5 GB große integrierte Speicherplatz um darauf ganze Playlists abzuspeichern. Aufgrund des integrierten GPS und der Musikwiedergabe besteht nun keine Notwendigkeit mehr, beim Joggen das Smartphone mitzuführen. Für mich eines der Argumente um das Fitness Armband zu kaufen.

Der Musikplayer spielt momentan nur selbst abgelegte Musikstücke wieder. Es gibt aber auch Gerüchte über eine mögliche Partnerschaft mit Spotify. Wie diese Kooperation genau aussehen soll und welche Vorteile sich dadurch für den Nutzer ergeben, ist noch nicht bekannt.

In meinem Fitbit Ionic Test tat ich mich sehr schwer die gewünschte Musik auf die Ionic zu bekommen. Um Wiedergabelisten auf seine Fitbit Ionic herunterzuladen, benötigt man einen Windows 10-PC oder einen Mac, der mit WLAN verbunden ist.  Dann erstellt man eine Wiedergabeliste mit Songs oder Podcasts in iTunes oder Windows Media Player, um diese auf das Fitness Armband herunterzuladen.

So die Theorie.

Und so funktioniert es in der Praxis die Musik zu überspielen.

Man muss die Musikstücke  bereits auf seinem Computer haben. Irgendwelche Playliste aus Google Play oder Spotify zu übertragen funktioniert nicht.

Das Ionic kann nur Wiedergabelisten von iTunes und Windows Mediaplayer wiedergeben. Man kann nicht die einzelne Stücke übertragen. D.h, bevor man die Übertragung startet, sollte bereits eine Wiedergabe vorhanden sein. Hier am Beispiel von Windows.

Um Wiedergabelisten auf die Fitbit Ionic herunterzuladen, benötigt man einen Windows 10-PC oder einen Mac, der mit WLAN verbunden ist. Beachte, dass man nur Dateien übertragen kann, die man besitzt oder die keine Lizenz erfordern.

Im Folgenden beschriebe ich die Vorgehensweise mit einem Windows-PC.

A) Erstelle eine Wiedergabeliste

Wiedergabeliste fitbit ionic musik

B) Um die Wiedergabeliste zu übertragen benötigst Du ein Programm. Nicht die Fitbit App, sondern ein Programm, welches auf dem PC installiert wird. Es nennt sich Fitbit Connect und du kannst es hier herunterladen.

Voraussetzung ist, dass die Ionic und der PC mit demselben WLAN-Netzwerk verbunden sind. Nur dann kann die Musik übertragen werden.

C) Kopple daher die Ionic mit dem Wlan über die Fitbit APP.

D)  Vergewissere dich, dass Ionic und dein PC mit demselben WLAN-Netzwerk verbunden sind.

E) Starte Fitbit Connect und klicke auf Manage My Music

fitbit connect

F) Klicke auf der Fitbit Ionic auf Musik übertragen

itbit connect musik übertragen

Kurze Zeit später ist die Musik übertragen.

musik auf fitbit ionic uebertragen

 

Update zum Thema Musik auf das Fitbit Ionic übertragen:

Es ist nicht mehr nötig eine Wiedergabe-Liste zu erstellen. Alles was man benötigt ist auf dem Windows-PC die Fitbit-App.

Für die Musikübertragung muss die Ionic und der PC mit demselben WLAN-Netzwerk verbunden sein.
Auch muss am Windows-PC Bluetooth aktiviert sein.
Dann:

  1. Tippe oder klicke auf das Karten-Symbol, dann auf die Ionic und dann auf WLAN-Einrichtung
  2. Wenn PC und Ionic im selben Netzwerk verbunden sind kannst Du einzelne Titel übertragen
  3. Im Dashboard der Fitbit-App auf das Musik-Symbol klicken

Windows Fitbit App Musik Symbol

Ionic wlan windows einrichten

Sobald das Netzwerk mit dem Ionic verbunden ist, klickt auf den Button MEDIEN und anscließend auf der Ionic auf das Musik-Symbol und auf Musik übertragen. Dann verbindest sich die Fitbit Ionic und ist Bereit zum übertragen der Musik:

Hierzu kannst Du ein seperates Fenster öffnen und mit gedrückter kinker Maustaset das Lied übertragen, oder auf das Plus-Symbol klicken.

Fitbit Ionic Musikstueck übertragen

 

Ein TIPP am Rande:

Natürlich benötigt man Kopfhörer um Musik von der Fitbit Ionic aus zu hören. Anstatt jedoch die teuren Fitbit Flyer für ca. 130 EUR zu kaufen, habe ich mir die um 100 EUR günstigere Anker SoundBuds Slim* gekauft. Das koppeln funktioniert genau so gut und der Sound ist super!

Eine weiteres Feature neben dem Musikhören ist, dass man nicht nur Benachrichtigt wird, wenn eine Mail oder eine WhatsUp-Nachricht eingeht, sondern man kann die Benachrichtigung auch am Display lesen. Wenn sich die Ionic in Reichweite des Smartphones befindet, vibriert das Fitness Armband bei eingehenden Benachrichtigungen.

Fitbit Ionic Test Fazit:

Ich sehe die Fitbit Ionic* als ein großes Fitness Armband mit Smart-Funktionen. Die Fitbit Ionic sieht aus wie das Beste aus beiden Welten. Das größte Verkaufsargument für mich ist die 3-5-tägige Akkulaufzeit und das integrierte GPS.

Ausserdem mag ich wirklich die schlanke Form der Ionic, mit den Sport-Riemen, welche im Vergleich zu den klumpigen Anblick der Apple Watch 3 viel besser aussieht. Wenn jetzt noch ein paar offizielle Drittanbieter-Apps verfügbar sind, würde ich sagen, dass das Ionic so ziemlich perfekt für mich ist! 🙂

Auch die Musikübertragung funktioniert auf dem Fitness-Armband nun einwandfrei..

Sale
Fitbit Ionic Health & Fitness Smartwatch, Blue, Onesize
223 Bewertungen
Fitbit Ionic Health & Fitness Smartwatch, Blue, Onesize
  • Starten Sie Ihre dynamische und persönliche Trainingsunterstützung mit einer Schritt-für-Schritt Anweisung
  • Speicherung und Abspielen von über 300 Songs - ganz ohne Smartphone
  • Mit dem integrierten GPS GLONASS können Sie Geschwindigkeiten, Routen und Strecken noch genauer tracken
  • Kontinuierliche Herzfrequenz-Messung in Echtzeit
  • Akkulaufzeit von mehr als 4 Tagen (hängt von der jeweiligen Nutzung und anderen Faktoren ab)