Vorstellung Garmin Vivofit 3 – ein lohnenswerter Nachfolger des Vivofit 2

Vorstellung und Test Garmin Vivofit 3

Eine der Neuerscheinungen bei den Fitness Armbändern, auf welche sich Fitnessbegeisterte im Jahr 2016 besonders gefreut haben, ist das Garmin Vivofit 3 des bekannten Herstellers.

Im Bereich der Fitnessarmbänder und Schrittzähler hat der Hersteller Garmin definitiv die Nase vorn und ist einer der Marktführer.

Nach dem Vivofit und dem Vivofit 2 ist dies bereits das dritte Fitness Armband aus dem Hause Garmin.

Diese dritte Generation der beliebten Fitness Armbänder ist ab sofort im Handel für rund 120 Euro im Handel.

Der Nachfolger des Garmin Vivofit 2 verspricht einen noch breiteren Funktionsumfang und hilft ebenso wie sein Vorgänger dabei, sich ausreichend zu bewegen.

Der Garmin Vivofit 3 bietet alles, was das Sportlerherz begehrt. Geliefert wird das Gerät inklusive zwei Wechselarmbänder, sowie eine umfangreiche Bedienungsanleitung.

Ein Ladekabel ist beim Garmin Vivofit 3 nicht erforderlich, da es mit Hilfe von einer handelsüblichen Knopfbatterie betrieben wird.

Sale
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
171 Bewertungen
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
  • Fitness-Tracker mit energiesparendem, hochauflösendem Display mit verschiedenen Displaydesigns und einem Jahr Batterielaufzeit
  • Fitnessarmband mit 24/7 Anzeige von Schritten, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum, Uhrzeit und personalisierten Tageszielen
  • Wasserdicht bis 5 ATM (entspricht dem Prüfdruck unter 50 m Wassertiefe) - selbst beim Schwimmen müssen Sie die vivofit nicht ablegen
  • Schmales Produktdesign und angenehm zu tragen
  • Lieferumfang: vivofit 3, Bedienungsanleitung

Was bietet das Garmin Vivofit 3?

Funktionen
Highlight des Gerätes ist die Garmin Move IQ-Bewegungserkennung.

Die neue Funktion Move IQ erkennt Bewegungen eigenständig und kann zwischen Gehen, Laufen, Radfahren und Schwimmen unterscheiden – dies ist eine der herausragenden Neuerungen im Vergleich zum Vorgängermodell.

Wenn sich der Nutzer für längere Zeit nicht bewegt, ertönt zudem ein akustisches Signal.

Dieses in Verbindung mit dem roten Inaktivitätsbalken soll für mehr Motivation sorgen und zu deutlich mehr Bewegung verhelfen.

Neu beim Garmin Vivofit 3 sind zudem die Aktivitätsminuten. Entsprechend einer Empfehlung der WHO schlägt das Fitness Armband seinem Nutzer eine aktive Bewegung von mindestens 150 Minuten in der Woche vor.

Garmin Vivofit 3

Auf dem Computer können die Daten schließlich exakt ausgewertet werden. Man erkennt auf einen Blick, wie viele Schritte man am Tag gegangen ist und ob man sein Tagesziel erfüllt hat. Die Werte werden äußerst präzise aufgezeichnet; falsche Messergebnisse muss man beim Garmin Vivofit 3 nicht befürchten.

Bereits das Vorgängermodell Vivofit 2 begeisterte mit einer immensen Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr. Gleiches gilt natürlich auch für das Garmin Vivofit 3. Ermöglicht wird die lange Lebensdauer durch eine herkömmliche Knopfzelle, mit welcher das Vivofit 3 betrieben wird.

Diese kann man selbst ohne große Probleme auswechseln.

Das Fitnessarmband ist es bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht.

Somit kann man das Gerät nicht nur unter der Dusche tragen, auch Schwimmen ist mit ihm problemlos möglich.

Optik & Design
Insbesondere optisch ist das Garmin Vivofit 3 ein echtes Highlight.

Neben einem gewöhnlichen schwarzen und weißen Armband ist das Garmin Vivofit 3 in einer tollen Camouflage Optik erhältlich. Ganz besonders ist zudem die sogenannte Style Collection; in verschiedenen Farben erhältlich, kann das Fitness Armband einfach an das jeweilige Outfit angepasst werden.



Besonders die weiblichen Nutzer wird diese besondere Kollektion sicher überzeugen.

Damit überzeigt das Vivofit 3 mit einer deutlich breiteren Farbpalette als sein Vorgänger, dessen Armband lediglich in vier verschiedenen Farben erhältlich ist. Das wechselbare Armband besteht aus einem trageangenehmen Silikon – dieses Material ist nicht nur angenehm zu tragen, sondern lässt sich auch sehr gut reinigen.

Insgesamt stehen dem Nutzer zwölf verschiedene Armbänder unterschiedlicher Designs und Strukturierungen zur Verfügung.

Sale
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
171 Bewertungen
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
  • Fitness-Tracker mit energiesparendem, hochauflösendem Display mit verschiedenen Displaydesigns und einem Jahr Batterielaufzeit
  • Fitnessarmband mit 24/7 Anzeige von Schritten, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum, Uhrzeit und personalisierten Tageszielen
  • Wasserdicht bis 5 ATM (entspricht dem Prüfdruck unter 50 m Wassertiefe) - selbst beim Schwimmen müssen Sie die vivofit nicht ablegen
  • Schmales Produktdesign und angenehm zu tragen
  • Lieferumfang: vivofit 3, Bedienungsanleitung

Alle Armbänder sind in zwei unterschiedlichen Längen erhältlich. Diese Armbänder lassen sich bequem ohne jedes Werkzeug wechseln und stehen sogar im günstigen 2er Set zum Verkauf. Das Armband wiegt etwa 26 Gramm und ist somit am Handgelenk kaum zu spüren.

Das hochauflösende Display lässt ebenfalls keine Wünsche offen; auch bei extremer Sonneneinstrahlung kann man dieses sehr gut ablesen.

Mit einer Größe von etwa einmal ein Zentimeter ist das Display zwar etwas kleiner als beim Vorgänger (dieses war 2,55-mal ein Zentimeter groß), jedoch durchaus noch ausreichend.

Dieses hintergrundbeleuchtete Display zeigt die Anzahl der Schritte ebenso an wie die verbrauchten Kalorien, die zurückgelegte Strecke und natürlich Uhrzeit und Datum.



Dank der Hintergrundbeleuchtung sind alle relevanten Daten auch im Dunkeln gut ablesbar. Ebenso trackt das Gerät das Schlafverhalten seines Nutzers. Zu diesem Zweck muss man vor dem Schlafengehen lediglich in den Schlafmodus umstellen. So erkennt man auf einen Blick, wie lange man ruhig gelegen hat beziehungsweise zu welchen Zeiten man besonders unruhig geschlafen hat.

Alles in allem überzeugt das Garmin Vivofit 3 durch eine hochwertige Verarbeitung und ein ansprechendes Design.

Bedienung
Die Bedienung des Garmin Vivofit 3 gestaltet sich außerordentlich einfach.

Den Bedienknopf findet man direkt unter dem Display, welches nunmehr auch hochkant zu lesen ist. Über diesen Bedienknopf kann man sowohl die Anzeigeart ändern als auch die Stoppuhr aktivieren.

Nicht nur auf dem Display kann man seine aktuellen Trainingsergebnisse ablesen, auch lasen sich diese auf dem Computer beziehungsweise auf dem Smartphone synchronisieren.

Auch Challenges mit anderen Mitgliedern auf dem Garmin-Portal sind natürlich möglich und bringen eine Menge Spaß. Bei den Nutzern sehr beliebt sind zudem die sogenannten Connect Insights: Die persönlichen Tagesziele werden analysiert und an den jeweiligen Benutzer angepasst.

Einen Pulssensor sucht man beim Garmin Vivofit 3 leider vergeblich. Natürlich kann man für das Training das Fitnessarmband einfach mit einem Garmin Brustgurt zur Herzfrequenzmessung verbinden, was nebenbei noch genauere HR-Werte als ein Fitnessarmband mit integrierter Herzfrequenzmessung.

Sale
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
171 Bewertungen
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker - 24/7 Activity Tracker, 1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, wasserdicht bis 5 ATM, hochauflösendes Display
  • Fitness-Tracker mit energiesparendem, hochauflösendem Display mit verschiedenen Displaydesigns und einem Jahr Batterielaufzeit
  • Fitnessarmband mit 24/7 Anzeige von Schritten, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum, Uhrzeit und personalisierten Tageszielen
  • Wasserdicht bis 5 ATM (entspricht dem Prüfdruck unter 50 m Wassertiefe) - selbst beim Schwimmen müssen Sie die vivofit nicht ablegen
  • Schmales Produktdesign und angenehm zu tragen
  • Lieferumfang: vivofit 3, Bedienungsanleitung

Positives

  • wasserdicht bis 50 Meter
  • besonders lange Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr
  • gut lesbares Display
  • austauschbares Armband
  • mit einem Gewicht von 26 Gramm angenehm leicht

Negatives

  • kein Pulssensor
  • recht überschaubarer Lieferumfang
  • eher geringer Funktionsumfang

Fazit:

Das Garmin Vivofit 3 bietet seinen Nutzern zahlreiche altbekannte Funktionen und auch einige lohnenswerte Neuerungen. Das robuste Fitness Armband ist ein würdiger Nachfolger des Garmin Vivofit 2, obwohl die Änderungen nicht unbedingt revolutionär sind.

Beim Design allerdings haben sich die Macher viel einfallen lassen – dieses überzeugt vom ersten Moment an.

Wer hingegen mehr Multimediafunktionen von seinem Fitness Armband erwartet, sollte sich für das Garmin Vivosmart entscheiden. Wenn man hingegen auf einen integrierten Herzfrequenzsensor nicht verzichten können, wählt den Vivosmart HR.